Online LadyMonja

Wie so oft in letzter Zeit war ich mal wieder auf xhamster unterwegs. Ich schaute mir die neuesten an, vergab bei besonders heißen Bildern ein Like. Hin und wieder kommentierte ich sogar ein . Irgendwann fiel mir auf das ich eine Nachricht von LM bekommen hatte. Mehr konnte ich im Moment nicht sehen. Ich öffnete die Nachricht und las ‚Na, Gefall ich dir?‘ Schnell ging ich auf das Profil und erkannte das sofort das Bild wieder welches ich eben mit ‚ Du bist so geil.

Mach mit mir was Du willst‘ kommentiert hatte. ‚Und wie Du mir gefällst‘ antwortete ich, ‚ Du hast verdammt heiße Kurven, bist in Nylon gekleidet und Dein Blick ist so verführerrisch. ‚ ‚Und was würdest Du alles mit dir machen Lassen? Wirklich alles was ich will? ‚ fragte Sie mich und sendete mir ein weiteres Bild Ohne nachzudenken sagte ich Ihr zu das Sie alles was Sie will mit mir machen kann. Es vergingen ein paar Minuten und dann fragte Sie ob ich es auch wirklich ernst meine.

Ich sagte ja und fragte ob Sie schon einen Wunsch hätte. Sie sagte ich soll erst erklären das ich mich Ihr Unterwerf. Sie sei schließlich LadyMonja und ich nur ein unwürdiger Diener. Ich fragte wie ich das machen soll und was ich dafür bekomme. ‚ Ich will in deinem Profil lesen das du dich mir unterwirfst. Du hast kommentiert das ich alles mit dir machen kann, also frag nicht was du dafür bekommst. Du wirst mich ab sofort nur mit LadyMonja ansprechen.

Und wenn du ehrlich bist und tust was ich von dir verlange wirst du erleben wie erfüllend es ist mir zu dienen'Ich sagte‘ Ich versteh zwar das ich Dein Diener sein soll, aber wie soll das funktionieren?“Schreib in dein Profil das du dich mir unterwirfst und du wirst es erleben. ‚Durch die Bilder und die Unterhaltung war ich schon sehr geil geworden. Und außerdem auch sehr neugierig wie es weitergehen wird. Daher musste ich nicht überlegen und schrieb ich mein Profil: Ab sofort Unterwerf ich mich LadyMonja und werde Ihr zu Diensten sein Ein paar Minuten vergingen bis LadyMonja sich wieder bei mir meldete und mich als Diener willkommen hieß.

‚Diener, als erstes möchte ich das du deinen kleinen Schwanz wichst und mir dabei einige Fragen beantwortest. 1. Wie groß ist dein Schwanz?2. Wie oft onanierst du?3. Hast du schon mal Damenunterwäsche getragen?4. Benutzt du einen oder Vibrator beim onanieren?5. Hast du schon mal die Füße einer Frau geküsst?6. Magst du NS?7. Hast du schon mal für bezahlt?Ich möchte das Schwanz hart bleibt, aber du darfst noch nicht kommen. ‚ Das hatte ich nicht erwartet.

So direkte und intime Fragen. Dinge über die ich bisher noch mitniemanden gesprochen hatte. Ich war megageil und neugierig was noch passiert. Aber gleichzeitig war es mir peinlich der Lady alles zu erzählen. Ich fühlte mich durch die Fragen gedemütigt aber mein Schwanz wurde immer härter und die Lusttropfen verteilten sich über die Eichel. ‚Lady Monja, mein Schwanz ist 18 x 4 cm und ich onaniere 2 mal am Tag. Ich habe schon mal an dem Slip meiner Ex gerochen und mir dabei einen runtergeholt.

Auch habe ich mir schon im Internet getragene Strumpfhosen bestellt und diese auch getragen. Das Gefühl von Nylon macht mich einfach geil. Ich habe mal Versucht mir beim onanieren einen Dildo in den Arsch zu schieben, aber es nichtb geschafft weil er zu groß war. Die Füße meiner Ex hab ich auch mal geküsst. Sie stand aber nicht darauf. NS habe ich noch nicht probiert und finde es auch eklig. Finde es aber geil einer Frau beim pissenzuzuschauen.

Ich habe auch schon ein paar mal für Sex bezahlt. Ich hoffe das Sie mit meinen Antworten zufrieden sind LadyMonja und bitte darf ich endlich spritzen?“Du elendiger Wurm von einem Diener. Frag nie wieder ob du spritzen darfst. Verstanden?Ansonsten find ich deine Antworten sehr interessant. Denke das wir noch viel Spaß zusammen haben werden. Und jetzt spritz ab. Dann nimm dein Handy und film die Wichse auf deinem Bauch. Ich möchte das du jeden Tropfen mit dem Finger in den Mund beförderst und runterschluckst'Noch bevor die Lady den Satz ausgesprochen hatte kam ich so heftig wie nie zuvor.

Die Bilder der Lady, das Gespräch und auch die peinlichen Fragen hatten mich megageil werden lassen. Mein Schwanz pumpte und pumpte. Mein halber Bauch war voll von meinem Saft. Während ich mich vom erholte wollte ich mich schon saubermachen. Da sah ich die Anweisung meinen eigenen Saft zu essen. Plötzlich fühlte ich ein wenig ekel. Ich hatte noch nie Sperma geschluckt. Ich nahm das Handy und begann zu filmen. Nahm einen Tropfen meines Spermas mit dem Finger und führte ihn zum Mund.

Fing dabei schon an zu würgen. Ich wollte es aber schaffen. Steckte den Finger in den Mund und schmeckte meinen eigenen Saft. Ich fühlte Ekel und Abscheu, wollte aber trotzdem gehorchen. Es kostete einiges an Überwindung, aber als ich dann meinen Saft schmeckte. Ein wenig schleimig und bitter, aber nicht so schlimm wie gedacht. Nachdem ich alles geschluckt hatte schickte ich das Video an meine LadyMonja. ‚Das hast du aber gut gemacht du kleiner Wurm‘ schrieb die Lady kurze Zeit später, ‚mir hats Gefallen wie du dich überwinden musstest.

Bin sogar etwas feucht dabei geworden. Aber bild dir ja nichts drauf ein. In einer Woche will ich dich in Strumpfhosen sehen. Außerdem solltest du bis dahin eine webcam haben und einen Dildo. Und bis dahin hast du Wichsverbot. Verstanden?“Ja LadyMonja. Ich hab verstanden und werde Sie nicht enttäuschen. ‚.

Der Beitrag Online LadyMonja erschien zuerst auf Geile Sex Stories.